Nahrungsergänzungsmittel

Eine Auflistung der Nahrungsergänzungsmittel würde wohl die Webseite sprengen. Unzählige Produkte sind heute auf dem Markt und millionenfach im Internet zu finden. Höher dosierte Nahrungsergänzungen sind problemlos zum eigenen Bedarf zu bekommen. In Deutschland zählen diese Produkte zu den Arzneien und Medikamente, sie müssen als Medikamente zugelassen werden. Ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel als Medikament zuzulassen erfordert viel Geld, Aufwand, Zeit und Mühe.

Deswegen lohnt es sich über Unterschiede bei Nahrungsergänzungsmitteln informiert zu sein. Hier nur einige Beispiele.

Wirkung der Nahrungsergänzungsmittel

Es ist sehr schwierig über die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln informative und aussagekräftige Angaben zu bekommen zudem tragen die Gesetze in Deutschland nicht gerade zur Aufklärung bei. Nahrungsergänzungsmittel fallen in die Rubrik Lebensmittel daher dürfen sie keinen therapeutischen Nutzen haben. Folglich haben Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland offiziell keine Wirkung. Es sei denn, sie sind durch ein sehr kostenaufwendiges Verfahren als Medikament zugelassen. Somit gelten sie dann als Arzneimittel. Lediglich dieser Weg ist gesetzeskonform. Die Pharmaindustrie weiß natürlich um ihre Macht auf dem Arzneimittelmarkt und kann keine frei zur Verfügung stehenden Naturheilmittel gebrauchen.

Abmahnungen beim Thema Nahrungsergänzung

Viele Menschen, die als Berater im Network Marketing Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, verkaufen und vertreiben, sind leider oft nicht ausreichend von ihrem Unternehmen, Sponsor oder Upline aufgeklärt. Deshalb hagelt es im Internet nur so an Abmahnungen und es trifft wie so oft, leider immer die Kleinen. Und zwar all Jene, die noch gar kein Geld oder sehr wenig mit dem Vertrieb von Nahrungsergänzungsmitteln verdienen. Große Unternehmen haben kein Problem damit, schnell einmal ein paar Tausend Euro zu zahlen. Auch nur 1000 Euro zahlen zu müssen, tut allen Networkern und Beratern richtig weh, denn sie versuchen eine Geschäftsmöglichkeit für sich wahrzunehmen. Da im Network Marketing von Haus aus sehr viel Fleiß, Geduld und Einsatz gefragt ist, braucht sich heute keiner mehr wundern, wenn in Deutschland bald niemand mehr zu begeistern ist für das Empfehlen von Nahrungsergänzungsmitteln.

Downline Sterben im Networkmarketing

Das heißt mittlerweile gibt es bereits einzelne Unternehmen und Menschen im Internet, die sich nur noch mit einer Sache beschäftigen. Weiterhin Webseiten zu finden, die rechtlich anzukreiden sind. Alleine die Aussage: Vorbeugen ist besser als Heilen, steht im Zusammenhang mit einem Nahrungsergänzungsmittel schon auf der Abschußliste. Folgerichtig ist es für einige Spezialisten in dieser Branche ein neuer Weg geworden, mit eindrucksvollen Anwaltsbriefen, Klagen mit Streitwert im 5-stelligen Bereich, Konkurrenz und Mitbewerber vom Markt zu fegen. Auf jeden Fall kann man hier Frust und Ärger über den eigenen Mißerfolg wohl nicht ausschließen.

Fazit – Wer heute im Network Marketing startet mit Nahrungsergänzungen, der sollte sich aufklären lassen. Mitunter über Gesetze, Regeln und Bestimmungen, denn auch die eigene Krankengeschichte in Verbindung mit Nahrungsergänzung kann unter Umständen zu einem Strick werden.

Nahrungsergänzungsmittel
Hinweis zu Nahrungsergänzungsmittel