Chondroitinsulfat

Chondroitinsulfat ist ein sulfatiertes GAG (Glykosaminoglykane), welches überwiegend im (hyalinen, wasserreichen) Knorpel vorkommt. Besser gesagt ein biologisches Makromolekül.

Gelenk Knorpel mit Chondroitinsulfat
Chondroitinsulfat für den Knorpel im Gelenk

Aufgrund seiner Struktur hat es die höchste Wasserbindungskapazität aller sulfatierten GAG (Glykosaminoglykane). Aus GAG-haltigen Strukturen werden von der Knorpelzelle alle im Knorpel vorhandenen GAGs synthetisiert.

Substanz der Knorpel

Chondroitinsulfat wird nur sinnvoll eingesetzt, solange noch funktionaler Knorpel vorhanden ist. Chondroitinsulfate sind Bausteine der Proteoglykan Polymere der Interzellularsubstanz der Knorpelmatrix. Je höher der Gehalt an Proteoglykanen in der Knorpelsubstanz ist, desto mehr nimmt die Festigkeit des Knorpels zu.

Die Chondroitinsulfate der Interzellularsubstanz besitzen hydrophile Eigenschaften und erhöhen die Fähigkeit Wasser im Knorpel zu binden. Der reife Knorpel enthält 75% Wasser. Diese Fähigkeit, Wasser zu binden verleiht dem Knorpel eine innere Spannung, die Grundlage seiner mechanischen und elastischen Eigenschaft ist.
Quelle: www.canosan.de

Studie zu Chondroitinsulfat

Auf der Webseite prnewswire.com ist über eine Studie zu lesen, die ziemlich überzeugende Ergebnisse liefert. Das heißt, dass verschreibungspflichtiges Chondroitinsulfat Schmerzen und funktionelle Beeinträchtigungen bei Patienten mit Knie-Osteoarthritis (OA) wesentlich besser lindert als Placebos. Schließlich waren die Ergebnisse bei einer Arthrose Behandlung deutlich besser als bei der Behandlung mit Placebos.

Zitat

Verschreibungspflichtiges Chondroitinsulfat ist bei Knie-Osteoarthritis genauso wirksam wie Celecoxib und besser als Placebos

Allerdings gibt es ebenso eine spanische Studie aus dem Jahr 2018 bei der Placebos bessere Ergebnisse erzielten. Die Wirkung von Chondroitinsulfat konnte nicht nachgewiesen werden. Daher immer besser einen Mediziner fragen. Oder Menschen, die sich mit derartigen Untersuchungen und Studien befassen.

Nahrungsergänzungsmittel

Bei vielen Gelenkbeschwerden greifen Menschen übrigens heute zu Nahrungsergänzungsmitteln, die nicht verschreibungspflichtig sind. Gerade bei Vitalstoffen, die der Körper entwerder selbst produziert oder aber über die Nahrung aufnehmen kann, sollte man sich heute gut informieren über mögliche positive Ergebnisse. Diese sind sicherlich nicht kurzfristig zu erzielen. Dennoch ist heute bei vielen Nährstoffen in Studien bewiesen, dass ein gezeilter Einsatz von bestimmten Vitalstoffen, sich positiv auswirken kann.

Gelenke unterstützen

Für bewegliche Gelenke und stabile Knorpel ist die Unterstützung durch Chondroitinsulfat auf jeden Fall erfolgreich untersucht worden. Darüber hinaus ist das Ergebnis in Verbindung mit Glucosaminsulfat am Besten ausgefallen. Daher wird meistens empfohlen, die beiden Sulfate zu kombinieren.

Nahrungsergänzung Versand enthält Nährstoffe für das Wohlbefinden
Nahrungsergänzung Versnd mit Hinweis zu Nahrungsergänzungsmittel